Monthly Archives: February 2010

HowTo: Auf Kanal 13 funken mit Debian

Unter uns sind neue Nachbarn eingezogen. Im Gegensatz zu den alten Nachbarn, verfügen diese über WLAN. Damit sind sie nicht die einzigen, im Funkspektrum tummeln sich hier ständig mindestens ein halbes Dutzend Funkzellen – kennt man vermutlich heutzutage aus jedem deutschen Mietshaus.

Grund genug für meinen Mitbewohner, den Kanal unseres WLAN-Access-Points mal in eine bisher wenig genutzte Region zu verschieben: Kanal 13. Nachtigall ick hör Dir trapsen, war da nicht mal was, mit Kanälen, die in den USA verboten sind, in Europa aber nicht? Muss wohl so sein, und da Debian ja fürsorglich ist, ist die Einstellung für USA default – obwohl, wenn man sich die Lösung ansieht, kann man Debian vermutlich nicht mal die Schuld in die Schuhe schieben.

Was also, wenn das Notebook jetzt nur Netze bis Kanal 11 anzeigt? Dann legt man unter Debian eine Datei in /etc/modprobe.d/ an. Wie die heißt, ist nicht so wichtig, bei mir heißt die wlan_EU.conf, auf .conf sollte sie wohl enden. Drin steht bei mir folgendes:

Eine Zeile, reicht aus. Die übergibt dem Kernelmodul cfg80211 beim Laden die passende Option und dann sind alle Kanäle sichtbar. An einigen Stellen im Weltnetz steht das “EU” noch in Anführungszeichen, also wenn’s ohne nicht klappt, dann vielleicht mit.