ICQ: mittendrin statt nur dabei

Als fortgeschrittene Nutzer mit Programmiererfahrung sind wir auch maßgeblich an der Weiterentwicklung der Software interessiert, die wir benutzen. Das führt auf der einen Seite dazu, dass wir uns neue Projekte vornehmen, wenn es für gewisse Zwecke keine Tools gibt. Auf der anderen Seite schaut Tux auch schon mal in den Quellcode und ich teste gern und schreibe Bug-Reports. ;-)

So geschehen auch heute wieder. Ich selbst benutze den Konsolen-Client mICQ während Tux ein Fan von Licq ist. Ich hatte mich mehrfach schon gewundert, dass Away-Messages von Tux hin und wieder zu kurz sind, d.h. das letzte Zeichen fehlte. Ich habe das dann auf der mICQ-Mailingliste beschrieben. Der Hauptentwickler von mICQ hält keine guten Stücke auf Licq und so habe ich angeboten mich ein wenig um Vermittlung zu bemühen. Das sah in diesem Fall also so aus:

Hart ist das Tester-Leben und das ist soweit der Stand. Mal sehen, wie es weiter geht… *gg*

1 thought on “ICQ: mittendrin statt nur dabei

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *