Keys für Upgrade auf WordPress 2.6

Gestern kam mal wieder ein neues Update für WordPress. Wir setzen hier die DE-Edition ein und da gibt es auch eine detaillierte Anleitung zum Upgrade. Dort wird einem verraten, dass es für WordPress 2.6 neue Variablen in der Datei wp-config.php gibt. Der entsprechende Abschnitt in der wp-config-sample.php sieht so aus:

Jetzt ist da eine Seite angegeben, auf der man sich diese Keys erzeugen lassen kann. Das ist für den DAU ganz nett, aber schrieb nicht fefe gerade die Tage:

Man sollte denken, niemand könnte je so unglaublich dämlich sein, sich einen Krypto-Schlüssel von jemand anderem generieren zu lassen

Glücklicherweise gibt es ja noch mehr Möglichkeiten zufällige Zeichenketten zu erzeugen. Eine davon habe ich vor einigen Monaten im Beitrag Kleiner Passwortgenerator in Perl vorgestellt. Was der Beitrag verschweigt: Ich hatte wenige Tage später noch eine kleine Anpassung an dem Skript vorgenommen, die es erlaubt, beim Aufruf die Anzahl der zurückzugebenden Zeichen als Parameter zu übergeben. So war es ein leichtes die nötigen Keys für die Konfigurationsdatei von WordPress zu generieren:

perl genpasswd.pl 64

Das veränderte Skript ist jetzt übrigens auch über Penguineering Tools abrufbar.

5 thoughts on “Keys für Upgrade auf WordPress 2.6

  1. ewe

    Man nehme eine Hand und lasse sie mehrmals auf die Tastatur fallen während die andere unrythmisch die Tasten Shift und AltGr bearbeitet

    Reply
  2. Tux

    Der Perl-Script hat leider den kleinen Nachteil, dass die Ausgabe nicht direkt in die Config eingefuegt werden kann. Apostrophe und Dollar-Zeichen muessen z.B. noch entwertet werden. Dafuer waere dann ein Kompatibilitaetsmodus mit eingeschraenktem Zeichensatz ganz praktisch. 8-)

    Reply
  3. LeSpocky

    Wenn mich nicht alles täuscht, muss man bei Strings in einfachen Anführungsstrichen nur eben diese escapen. Das bedeutet, dass man nur auf dieses eine Zeichen verzichten muss. Wenn man die Strings nicht ständig automatisiert neu generieren will, kann man das Ding auch einfach so oft aufrufen, bis einem die Zeichenfolge gefällt, zumindest mach ich das immer so. ;-)

    Reply
  4. Pingback:   WordPress Key-Generator reloaded von antiblau blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *