Vorsicht Kunde!

Ich bin ein Freund freier Software und ich verwende diese sehr gern auf alten Rechnern. Das ökologische Bewusstsein lässt mich vom Kauf neuer Hardware stets zurückschrecken, wenn die alte noch funktioniert. In einem dieser Rechner ist (bis auf den im Notebook) mein einziger DVD-Brenner eingebaut, ein mittlerweile etwas älteres Teil von LG (GSA-4163A), das auch DVD-RAM brennen kann. Auf dem Rechner ist »nur« Debian installiert und das Brennen mit k3b funktioniert tadellos.

Nun hatte ich letzte Woche nach längerer Zeit mal wieder neue DVD-Rohlinge gekauft, weil mir die alten ausgegangen waren. Ich dachte, es könne nicht schaden, mal nach neuer Firmware für den DVD-Brenner zu schauen, die Hersteller optimieren ja doch die Brennrezepte und packen das in neue Firmware.

Leider war es mir mit Firefox/Iceweasel auf dem Debian nicht möglich auf der Webseite von LG die entsprechende Firmware zu finden. Auf dem Windows-Notebook mit Firefox und Opera sah das dann genauso aus, also machte ich meinem Ärger beim Kundenservice Luft:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mir ist es leider mit drei verschiedenen Browser nicht gelungen eine aktuelle Firmware für meinen DVD-Brenner von Ihrer Website zu laden. Entweder wurde überhaupt keine Suchfunktion angezeigt oder es wurden keine Ergebnisse gefunden. Einfache Listen ohne Javascript und Flash, wo man schnell und einfach findet was man sucht, wären wesentlich kundenfreundlicher. :-(

Mit freundlichem Gruß
Alexander Dahl

Im Anschluss daran fand ich noch die »richtige« Supportseite und die aktuelle Firmware. Das hätte mich allerdings keinen Schritt weiter gebracht, denn dort heißt es:

1.verbinden Sie das Laufwerk als Master mit dem secondary IDE-Controller
setzen Sie den Jumper auf der Rückseite des Laufwerkes auf Master. Verbinden
Sie kein anderes Gerät an diesem IDE-Kabel.

Abgesehen von dieser widersinnigen Bastelei hätte mir aber noch etwas anderes einen Strich durch die Rechnung gemacht:

Diese Firmware ist nur für den Gebrauch an PC`s mit den Betriebssystemen:
Windows XP, Windows 2000, Windows Millennium Edition (ME), und
Windows 98SE.

Das ist so natürlich Unsinn. Richtig ist, dass die Software zum Firmware-Upgrade nur unter den oben genannten Betriebssystemen läuft. Alle anderen sind außen vor. Glücklicherweise ist die »neueste« Firmware für das Gerät schon älter. Ein kurzer Check verriet mir, dass diese bereits installiert war.

Damit hätte die Geschichte abgeschlossen sein können, das war wie gesagt alles letzte Woche. Der Kracher kommt aber noch, nämlich die Antwort auf meine Anfrage beim Support:

Sehr geehrter Herr Dahl,

herzlichen Dank, dass Sie mit LG Electronics Deutschland GmbH Kontakt aufgenommen haben.

Wahrscheinlich benutzen Sie den Browser Mozilla Firefox. Da unsere Seite fuer den Internetexplorer optimiert ist, moechten wir Sie bitten diesen zu verwenden.
Dann haben Sie auch bei der Suchoption den gewuenschten Erfolg.

Bei Rueckfragen senden Sie bitte den gesamten Mailverkehr als Anhang mit.

Wenn Sie noch weitere Fragen oder Anregungen haben sollten, können Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.

Mit freundlichen Gruessen

Fragen hätte ich keine, aber eine Anregung an LG: Gestalten Sie doch bitte Ihre Webseiten so, dass nicht nur Nutzer des Internet Explorer alle gewünschten Informationen erhalten und ermöglichen Sie Nutzern freier Betriebssysteme auch ein Firmware-Upgrade, zur Not über irgendeine Bootdiskette oder -CD!

Nachtrag: Ich dachte mir, dass LG das hier wohl nicht lesen würde, also antwortete ich per Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie boten in der Antwort auf meine Anfrage an, mich mit weiteren
Anregungen an Sie zu wenden – gern.

Ich würde es zunächst begrüßen, wenn Sie Ihre Webseiten nicht nur auf
einen einzigen Browser optimieren würden, sondern der wachsenden Zahl
von Nutzern alternativer Browser und Betriebssysteme ebenso ermöglichen,
an die gewünschten Informationen zu gelangen.

Desweiteren empfinde ich es als klare Einschränkung, Firmware-Upgrades
nur unter den teuren Betriebssystemen von Microsoft durchführen zu
können. Nutzer von Linux, BSD oder Solaris sind praktisch nicht in der
Lage Ihre Hardware sinnvoll einzusetzen, weil Ihnen Firmware-Upgrades
verwehrt bleiben. Wie wäre es stattdessen Images für Boot-Disketten oder
-CDs bereitzustellen, von denen das Firmware-Upgrade
betriebssystemunabhängig möglich ist?

Mit freundlichem Gruß
Alexander Dahl

Was kommt zurück?

I’m sorry to have to inform you that your message could not
be delivered to one or more recipients. It’s attached below.

For further assistance, please send mail to

If you do so, please include this problem report. You can
delete your own text from the attached returned message.

The Symantec Mail Security program

: host 156.147.51.142[156.147.51.142] said: 550 gsfs@lge.com…
No such user (in reply to RCPT TO command)

Gut, wer nicht will, der hat schon – dann halt nicht.

1 thought on “Vorsicht Kunde!

  1. Kim

    Das ist ja heftig was die sich erlauben! Leider sind solche Ereignisse immer noch an der Tagesordnung. Manch einer (auf manch Große) verstehen leider nicht sehr viel von Service und Dienstleistung. Schade…

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *